ANDREAS LONARDONI

Andreas Lonardoni

Am Samstag, dem 01.12.2018 musste ich von meinem langjährigen, engen Freund und Kollegen Andreas Lonardoni Abschied nehmen. Er starb nach einem dreijährigen, sehr tapferen Kampf an den Folgen eines Krebsleidens im Alter von 62 Jahren.

Er wollte nicht zulassen, dass der Krebs sein Leben stärker beeinflusste als unbedingt nötig. Deshalb sollte niemand, außer einigen wenigen Vertrauten, von seiner Krankheit wissen. Unsere gemeinsame Arbeit war ihm, neben seiner Familie, das Wichtigste. Wann immer es ihm möglich war, hat er weiter an unseren Produktionen mitgewirkt. Das gab ihm Kraft im Kampf gegen seine Krankheit. Andreas hatte gehofft, noch mehr Zeit zu haben. Diese Hoffnung hat sich leider nicht erfüllt.

Für mich ist sein Tod ein mehr als schmerzlicher Verlust. Andreas und ich hatten uns gewünscht, noch viele gemeinsame Musik-Projekte realisieren zu können. Nun werde ich unsere Arbeit alleine fortführen.

Michael Klaukien



News

Unser Soundtrack „Zwischen Himmel und Hölle“ veröffentlicht!

Unser Soundtrack „Zwischen Himmel und Hölle“ veröffentlicht!

Filmorchester Babelsberg und Filmchor Berlin

Filmorchester Babelsberg und Filmchor Berlin

„Zwei Bauern und kein Land“ im Ersten!

„Zwei Bauern und kein Land“ im Ersten!

Über Andreas Lonardoni

Andreas Lonardoni lebt und arbeitet seit dem Jahre 2000 als Komponist für Film- und Kinomusik im Köln/Bonner Raum. Er komponierte zusammen mit Michael Klaukien über einhundert Filmmusiken u.a. für Krimis, Märchen, Serien , Event Movies, Komödien und Prime Time Dokus. Auch Titelmusiken und Filmsongs sind so entstanden, von denen einige in internationalen Filmproduktionen wie "House Of Cards", "Sex And The City", "Friends" und "Keeping The Faith" zu hören sind. weiterlesen